Sonntag, 2. Januar 2011

2011 ist endlich da, wer hat nicht drauf gewartet. Und trotzdem sitz ich hier und merke nichts davon, ich spür keine Aufregung mehr, alles nimmt weiter seinen Lauf, in meinem Kalender steht vielleicht eine neue Zahl aber wirklich etwas verändern tut sich nichts.
Selbst Weihnachten ging spurlos an mir vorbei, Familienterror herrscht immer aber das Gefühl.. dieses Weihnachtsgefühl ist nicht mehr da. Wir werden alle älter, wir alle verlieren irgendwo unseren Zauber, vielleicht sogar unsere Fantasie.
Früher dachte man das Christkind kommt, heute fragt die Mutter in welchem Laden ich die Kette gesehen hab, die ich mir so sehr wünsche.
Ich nehme mir nichts vor fürs neue Jahr, früher hab ich es gemacht, immer gesagt, alles wird anders. Mittlerweile weiß ich, dass ich kaum Einfluss drauf habe, alles nimmt seinen Lauf, es soll so sein.
Ich wünsche mir nur, dass das Jahr neue Erfahrungen mit sich bringt, positive oder negative, relativ egal. Ich lerne draus, ich wachse dadurch, ich möchte gesund bleiben und glückliche Momente erleben.
2011 kann kommen.

Kommentare:

  1. Vorsätze fürs neue Jahr finde ich eh total unnötig.
    Wenn man etwas verändern möchte, dann tut man es nicht nur weil ein neues Jahr begonnen hat, sondern weil einem danach ist.
    Würdest du sagen 2010 war ein tolles Jahr für dich? :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dir einen Blogaward verliehen♥

    http://zeitendereuphorie.blogspot.com/2011/01/and-winner-ist.html

    AntwortenLöschen